Pressemitteilung

23.1.2018

 

Verpackungslinie flowpack X-D für den Süßwarenbereich

Dettingen/Erms, 23. Januar 2018 - Hugo Beck, weltweit führender Hersteller von Flowpack, Folienverpackungs- und Druckweiterverarbeitungsmaschinen, bedient mit den jüngsten Flowpack-Maschinen des Unternehmens die hohen Anforderungen an die Pralinen- und Süßwarenpräsentation im Verkauf.

Die flowpack X-D lässt sich für optimale Ergebnisse kundenspezifisch konfigurieren, so auch seit Kurzem für die Herstellung attraktiver Display-Verpackungen, die eine stehende, verkaufswirksame Präsentation in den Ladenregalen ermöglichen. Dabei werden die unterschiedlichsten Folientypen verarbeitet und in der speziellen Anwendung wird ein Header zum Aufbringen eines Etiketts erzeugt, wodurch die Flowpack-Verpackung eine höhere Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Das mitlaufende Querschweißaggregat sorgt mit einer kontinuierlichen Querschweißung für hohe Produktionsleistungen, während es gleichzeitig mittels zweier Querschweißprofile den unverwechselbaren Header herstellt. Die Anreihung der Packungen erfolgt dann per Staueintaktung oder berührungslos über Kaskadenbänder. Dabei kann auf einer Verpackungsseite ein bunt bedruckter Karton mit Produktinformationen und dem Mindesthaltbarkeitsdatum eingeschoben werden.

Als zusätzliches Equipment sind unter anderem ein Folienwechselautomat, eine Steuerung zur Ausrichtung der bedruckten Folie, verschiedene Bandarten für den Einlaufbereich sowie speziell ausgeführte produktberührende Teile erhältlich. Die Produktionsleistung erreicht bis zu 200 Takte pro Minute.

Wie alle kontinuierlichen Flowpack-Maschinen von Hugo Beck ist die flowpack X-D mit einer Motioncontrol-Servoachssteuerung und Siemens Sinamics der neuesten Generation ausgestattet. Dies sorgt für reproduzierbare Verpackungsergebnisse in hoher Qualität und für eine hohe Maschinenverfügbarkeit, auch im Dreischichtbetrieb. Hinzu kommt eine leichte Bedienbarkeit per Touchscreen und Datenspeicher.

„Flowpack-Maschinen sind ideal für Süßwarenverpackungen, bei denen es auf eine besonders hohe Dichte und Stabilität ankommt“, so Timo Kollmann, Vertriebsleiter bei Hugo Beck. „An unterschiedliche Produkte und Abmessungen kann die flowpack X-D problemlos angepasst werden – ganz nach Kundenwunsch. So sind immer optimale Ergebnisse gewährleistet.“

Für die verschiedensten Anforderungen an Süßwarenverpackungen sind die Flowpack-Maschinen von Hugo Beck in zahlreichen Varianten erhältlich. Verarbeitet werden vielfältige Folientypen, von heiß- und kaltsiegelfähigen über metallisierte und papierbeschichtete bis hin zu Verbundfolien. Auch bei hochfeinen und transparenten Polyolefinfolien, die besonders zum Schrumpfen geeignet sind, kann das Unternehmen eine langjährige Erfahrung vorweisen.

Durch intelligente Servotechnik, die Modularität aller Bauteile sowie die sichere Verkettung mit vor- und nachgelagerten Produktionseinheiten können unterschiedlichste Verpackungsarten realisiert werden. Für Folienverpackungen in Sonderformen, etwa achteckig mit Aufreißfaden, rautenförmig mit überlappender Schweißnaht oder mit Ionisierung am Boden, die sich dann eng anliegend und faltenfrei schrumpfen lassen, können spezielle Querschweiß- und Längsschweißelemente eingesetzt werden.

 

 

Pralinen in Flowpack mit Header und Label

 

 

 

Info